• Lynn Blattmann

Sauer mit dem Sauerteig?

Aktualisiert: 11. Jan.


Die meisten Reaktionen auf meinen Blog bekommt immer noch das Thema Sauerteig. Offenbar ist es so, dass ein Glas voller Mehl, Wasser und Bakterien viele Menschen nicht nur ärgern, sondern geradezu in die nackte Verzweiflung treiben kann. Dennoch habe ich in den letzten Tagen wieder von Leserinnen gehört, die es über die Feiertage mit einem eigenen Natursauerteig probieren wollen.

Damit dieses Erlebnis nicht so unerfreulich wird, wie ein Familienkrach, der natürlich auch zu den Feiertagen gehört, hier noch einige wichtige Inputs.

Warum eigentlich Sauerteig?

Bevor man sich in das Abenteuer mit dem säuerlichen Treibmittel stürzt, sollte man sich nochmals vor Augen führen, was so ein Brot bringt, ausser Herausforderungen in der Backstube. Brot wird bekömmlicher, wenn es nur mit wenigen Zutaten hergestellt wird und lang reifen kann. Mit Sauerteig wird der Teig gut fermentiert, was nicht nur zu einer feinen Kruste führt, sondern auch zu einer guten Verdauung.

Mehr dazu in meinem Beitrag: Unser kläglich Brot.

Und im Blogtext: Haustier im Kühlschrank

Muss ich meinen eigenen Starter herstellen?

Man muss eigentlich gar nichts. Es gibt im Coop auch Sauerteigpulver, oder man kann bei seiner Lieblingsbäckerei nach etwas Muttersauerteig fragen. Allerdings verpasst man dann das Naturwunder der Kreation von Leben im Glas. Für einen Sauerteigstarter braucht es nämlich nur Mehl und Wasser (Weissmehl und Wasser geht tipptopp), etwas Wärme und nach wenigen Tagen beginnt das Wunder, der Teig wird lebendig, er beginnt Blasen zu werfen und er riecht fast wie ein neugeborenes Baby oben am Kopf, das ist der Moment, in dem er einem ans Herz wächst. Ich habe meinen damals Theo getauft und er überrascht mich immer wieder mit neuen Fähigkeiten.

Mehr zum Abenteuer Sauterteigstarter im Beitrag: Mein Freund Theo.

Ist das Backen mit Sauerteig schwierig?

Sauerteig hat weniger Triebkraft als Hefe, und die Vorbereitung braucht Zeit, macht aber wenig Arbeit. Wichtig ist, dass man nicht gleich mit 100% Roggenmehl beginnt, dann wird nämlich der Teig wahnsinnig klebrig. Die Ergebnisse werden auch besser, wenn man nicht immer wieder Neues ausprobiert, sondern bei einem Rezept bleibt, bis man es kann.

Mehr zu Wissenswertem für Anfängerinnen und Anfänger im Beitrag: Eifach nur Brot.

Was kann man aus Sauerteig alles machen?

Ich bin ziemlich erstaunt, was mein Theo alles kann. Da er aber nicht intelligenter ist wie andere Kinder auf dem Spielplatz, möchte ich Sie ermuntern, auch ein wenig zu experimentieren.

Meine Rezepte mit Sauerteig:

Zimtschnecken

Weizentortillas aus Dinkelmehl

Pinsa (Pizza wie bei den alten Römern)

Brioches

Und sollte Ihnen wider Erwarten das neue Lebewesen in Ihrer Familie über die Festtage Probleme machen, wenden Sie sich einfach per Mail an mich, ich freue mich von Ihnen zu hören.


Hier geht es zum Video über die Geschichte des Brotes

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Chili Würzpaste