• Lynn Blattmann

Auberginenpaste: Baba Ganoush

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Die perfekte Begleitung für einen Grillabend. Passt zur Sauerteigfocaccia und man kann sie bestens auch ohne Knoblauch machen.

Zutaten:

3 grosse Auberginen

2-3 Esslöffel Tahina (Sesampaste)

Salz

Pfeffer

Zum Verzieren

Gehackte Petersilie

einige Tropfen Olivenöl


Auberginen grillen

Holzkohlengrill einheizen, dann die 3 Auberginen auf den Rost direkt über die Glut legen. Grilldeckel schliessen. Nach ca. 15 Minuten wenden.

Meist hört man nach einer Weile, dass die Auberginen aufplatzen, das macht nichts.

Wenn die Auberginen pflüderig sind herausnehmen.

(Man kann die Auberginen auch im Backofen auf 220 Grad backen bis sie weich sind

Auberginen aus der Schale kratzen

Die Auberginen werden längs aufgeschnitten und dann mit einem Esslöffel ausgeschabt. Das Innere sollte weich sein. Aufpassen, dass keine verbrannten Teile in die Masse kommen.

Pürieren, mischen und fertig

Das Innere der Aubergine wird mit 2-3 Esslöffeln Tahina (Sesampaste) vermischt und dann in einer Schale mit dem Stabmixer zu einer Paste gemixt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Anschliessend wird die Paste mit etwas Olivenöl und Petersilie verziert.


Man kann auch Knoblauch in die Paste mischen. Ich finde das unnötig, der Rauchgeschmack des Auberginenmarks ergibt zusammen mit der Tahina eine wunderbare Kombination.

Die Paste eignet sich gut als Begleitung zu einer Grillade, passt zu Grillfleisch oder gegrilltem Fisch, am besten mit einem Fladenbrot. (Rezept für Sauerteigfocaccia hier.)



© 2020 well-off, ein Engagement von Linno GmbH. Erstellt mit Wix.com