• Lynn Blattmann

Black Pepper for Blackout

Stellen Sie sich den Duft von perfektem schwarzem Pfeffer vor, abgründig, stark, betörend. In Realität finden Sie dieses Aroma tatsächlich im Pepe Valle Maggia. Wenn Sie es einmal probiert haben, werden Sie es nie mehr missen wollen.

Nein, es wächst kein schwarzer Pfeffer im Tessin. Das schwarze Gold kommt aus Vietnam, es wird aber im Tessin mit natürlichen Aromen aromatisiert und zwar so, dass der Pfeffergeschmack dadurch einfach nur perfekt wird.

Die genaue Zutatenliste bleibt das Geheimnis des Produzenten und Wirts des Punto Verde im Maggiatal, es soll Weisswein und etwas Grappa drin haben, dadurch wird der Pfeffer ein wenig feucht, was sein volles und komplexes Aroma entfesselt.

In der unscheinbaren Packung steckt so viel Pfeffer, dass man davon auch begeisterten Freunden ein wenig mit nach Hause geben kann, ohne dass das Glas gleich leer ist.

Pepe aromatizzato in Valle Maggia hat zwar längst seinen Weg in die Spitzengastronomie gefunden, er ist aber auch für Privatköchinnen und -köche erschwinglich.

Der Pfeffer eignet sich für alles, was schwarzen Pfeffer mag. Aber bitte nicht kochen, sonst verliert er einen Teil seines Geschmacks. Am besten, man bewahrt ihn im Kühlschrank auf, dann bleibt er länger frisch und man sieht ihn jeweils beim Öffnen der Kühlschranktüre, was einen immer wieder auf neue Ideen bringt.

Hier kann er bestellt werden.

26 Ansichten

© 2020 well-off, ein Engagement von Linno GmbH. Erstellt mit Wix.com